COLT-Prinzip im SEO: Die 4 wichtigsten Ranking-Faktoren!

SEO-Optimierung mit dem COLT-Prinzip

das bild zeigt das colt-prinzip, das bei der seo-optimierung zum einsatz kommt Suchmaschinenoptimierung ist ein komplexes Thema. Wer sich mit der Thematik auseinandersetzen möchte, muss sich viele Monate oder Jahre damit beschäftigen. Darüber hinaus werden die Regeln von Google ständig neu geschrieben. So ändern sich die Gewichtungen der einzelnen Bewertungsfaktoren sehr häufig.

Bei all dieser Unsicherheit ist es umso schöner, wenn sich einem Suchmaschinenoptimierer etwas Handfestes bietet, an dem er sich orientieren kann: das COLT-Prinzip! Trotz der vielen Veränderungen im Bereich der SEO-Optimierung hat die COLT-Regel immer noch Bestand. Und auch in Zukunft wird diese Regel sicher ihre Gültigkeit behalten.

 

Die 4 Faktoren des COLT-Prinzips

(C)ontent:

Content ist ein Begriff aus dem Englischen und bedeutet so viel wie „Inhalt“. Mit Content sind Textinhalte gemeint, aber auch Video- oder Bildinhalte. Content ist das, was eine Website für die Besucher interessant macht. Attraktive Inhalte sorgen für eine zufriedene Leserschaft und das freut auch Google. Denn auch die Suchmaschine Google ist daran interessiert, dass Leser möglichst gute „Inhalte“ präsentiert bekommen – und belohnt darum guten Content mit der entsprechenden Positionierung. Guter Content ist darum einer der wichtigsten Faktoren im Bereich der SEO-Optimierung.

(O)ptimization

Eine technische Optimierung der Website ist ebenfalls ein wichtiger SEO-Faktor. Google belohnt Websites, die leicht lesbar und barrierefrei sind. So spielen zum Beispiel mobile Endgeräte eine immer wichtigere Rolle für die SEO-Optimierung. Wer in den Suchmaschinenergebnissen weit vorne stehen möchte, sollte darum seine Website vor allem auch für mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets optimieren. Mit einem responsive Theme, guten Seitenladezeiten und einer Onpage-Optimierung können Sie dieses Ziel schnell erreichen.

(L)inks

Nach wie vor spielen Links eine wichtige Rolle bei der SEO-Optimierung. Doch hier ist Vorsicht geboten: Nicht jeder Link ist auch ein guter Link! Bei eingehenden Links gilt: Klasse statt Masse! Besonders wertvolle Links können Sie beispielsweise von Universitäten oder Behörden erhalten. Darüber hinaus ist auch die interne Verlinkung ein wichtiger Faktor für die Positionierung bei Google.

(T)ime

Zu guter Letzt spielt auch der Zeitfaktor eine große Rolle für die SEO-Optimierung. Neue Websites brauchen einige Zeit, bis sie im Ranking aufsteigen. Doch auch mit neuen Websites können Sie oftmals schon nach 4-6 Monaten TOP-Positionen erreichen (deutschlandweit und lokal).

 

Fazit:

Das COLT-Prinzip besteht aus vier Faktoren, die entscheidend für eine gute Positionierung bei Google sind. Ihre SEO-Optimierung wird dann zu einer runden Sache, wenn Sie die genannten Faktoren beachten. Den Zeitfaktor können Sie nicht beeinflussen. Doch Geduld zahlt sich aus – am Ende werden Sie sehen, dass Ihre SEO-Maßnahmen zu einem besseren Ranking geführt haben!

 

  —  Fragen? –> Zum Kontaktformular  — 

 

TCS – SEO-Optimierung für Böblingen, Tübingen, Stuttgart und ganz Deutschland